Wer schreibt, der bleibt! – Dokumentation ist Pflicht, nicht Kür

Wer schreibt, der bleibt! – Dokumentation ist Pflicht, nicht Kür

iSAQB-zertifizierte Schulung vom 14.-15.11.2013

Das Dokumentieren einer Softwarearchitektur ist für den Projekterfolg unabdinglich. Entwürfe, Entscheidungen und Lösungen müssen nachvollziehbar und wirkungsvoll festgehalten werden. Hierzu gehört idealerweise auch die Beschreibung der verworfenen Alternativen. Denn, es stellt sich die Frage wer schon nach einem Monat noch alle Gründe weiß, weshalb man sich nun für die eine oder andere Variante entschieden hat. Oder eben auch gegen die eine oder andere Variante. Es stellt sich ebenso die Frage, wie oft man die gleiche Diskussion mit anderen Kollegen noch führen muss, um Standpunkte und Entscheide zu erklären. Eine ausführliche Dokumentation kann dabei sehr klärend wirken und Konflikte vorbeugen. Der Architekt hat folglich die Aufgabe, eine angemessene Lösung zu entwerfen um eine Nachvollziehbarkeit und gleichzeitig auch um Lerneffekte zu gewährleisten.

Für alle Arten von Architekturdokumentation gelten daher einige übergreifende Anforderungen und Regeln, die Sie bei der Erstellung solcher Dokumente berücksichtigen sollten. Architekten benötigen dabei ein grundlegendes Verständnis der Beschreibung von Softwarearchitekturen, wie es zum Beispiel in einer CPSA-F Schulung vermittelt wird.

Lernen Sie effektiv und praxisorientiert Softwarearchitekturen zu dokumentieren und zielgruppengerecht zu kommunizieren. Erfahren Sie, wie die Dokumentation der Architektur zu einem integralen Kommunikations- und Arbeitsmittel wird. Lernen Sie architekturrelevante Einflussfaktoren und zentrale Entscheidungen festzuhalten.

Die Schulung vermittelt neben fachlichen Aspekten auch die so wichtigen organisatorischen und sozialen Faktoren der Architekturdokumentation. Am Ende dieser Schulung haben Sie das Rüstzeug, um die Dokumentation der Softwarearchitektur eines mittleren oder großen Systems zu erstellen, zu bewerten und das Vorgehen zur Dokumentation eines solchen Systems zu definieren.

Das Seminar deckt einen Baustein des Bereichs „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums ab und ist entsprechend beim iSAQB lizensiert. Wenn Sie die Zertifizierung anstreben, können Sie sich mit der Teilnahme 20 Credit Points anrechnen lassen.

Sichern Sie sich einen der letzten freien Plätze für die nächste offene Schulung vom 14.-15.11.2013 in Ludwigshafen am Rhein.

Wir freuen uns über ihre Kontaktaufnahme per Mail an training@itech-progress.com.

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

iSAQB-zertifizierte Schulung vom 11.-13.09.2013 in Ludwigshafen am Rhein

Jeden Tag begegnen wir ihr und wenn sie gut gemacht ist, merken wir nicht einmal, dass wir es mit ihr zu tun haben. Die Rede ist von serviceorientierter Architektur, ob verpackt als eine Online- Katalogbestellung oder eine Kreditanfrage über die Website einer Bank. Überall, wo Unternehmen ihren Kunden On- und Offline-Services anbieten, waren Softwarearchitekten am Werk, die einen Geschäftsprozess aus Diensten von IT Systemen geschaffen haben.
Wie man technische Aspekte einer SOA in einer Referenzarchitektur berücksichtigt sowie technische Fragestellungen beim Entwurf von Services und der Kommunikation zwischen Services lösen kann, lernen die Teilnehmer unserer Schulung SOA-T (Service Oriented Architecture – Technisch).

Die Schulung widmet sich vor allem technischen, aber auch methodischen Kompetenzen von Professionals für Softwarearchitektur und ist ein Modul des Zertifizierungsprogramms Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A) des iSAQB (International Software Qualification Board).

Durch das modular aufgebaute Ausbildungsprogramm des CPSA-A wird ein international einheitlicher Zertifizierungs- und Qualifizierungsstandard angestrebt.

Sichern Sie sich noch vor Ihrem Urlaub einen der letzten freien Plätze für die nächste offene Schulung vom 11.-13.09.2013 in Ludwigshafen am Rhein.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Mail an training@itech-progress.com

In nur acht Tagen zum Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A)

In nur acht Tagen zum Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A)

Mit dem Besuch der Schulungen Architekturdokumentation oder -bewertung, Service Orientierte Architekturen – Technisch (SOA-T) und Soft Skills, werden die vom iSAQB festgelegten Kompetenzbereiche Technik, Methodik und Kommunikation abgedeckt und dazu noch 80 Punkte gesammelt, um sich zur Prüfung zum Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level anmelden zu können. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch die nachgewiesene Zertifizierung zum Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level.

Hat Sie der Ehrgeiz gepackt und möchten Sie noch dieses Jahr an allen drei Schulungen teilnehmen, um die Prüfung zum CPSA-A ablegen zu können? Die Trainings werden an verschiedenen Terminen angeboten, so dass in nur acht Tagen alle drei Schulungen besucht werden können. Und wir belohnen Ihre Motivation! Werden die Module Architekturdokumentation, SOA-T und Soft Skills zusammen gebucht, erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 10%.

Unser freundliches Schulungsteam beantwortet Ihnen auch gerne weitere Fragen per E-Mail an: training@itech-progress.com

ITech Progress baut auf der Firmenkontaktmesse bonding Brücken zu Studenten

ITech Progress baut auf der Firmenkontaktmesse bonding Brücken zu Studenten

Die jährlich an verschiedenen Hochschulen stattfindende Firmenkontaktmesse bonding hielt am 26.06.2013 auch wieder an der FAU Erlangen-Nürnberg Einzug. Zum 16. Mal schon konnten sich Topunternehmen und Studenten technischer Fachrichtungen wie Informatik und Maschinenbau über Einstiegsmöglichkeiten, Master- und Bachelorarbeiten sowie Praktika austauschen und gezielt Kontakte knüpfen.

ITech Progress informierte vor allem interessierte Informatik Studenten über die Chancen eines Einstieges in das IT-Consulting Unternehmen. Die Neugier der Studenten bezog sich vor allem auf die Praxis und den Tagesablauf eines IT-Consultants, aber auch auf Weiterbildungsmöglichkeiten zum Certified Professional for Software Architecture nach iSAQB.

Im Vortrag „Mehr Praxisbezug im Informatikstudium durch Industrie-Zertifikate: Der Lehrplan zum Softwarearchitektur-Zertifikat CPSA-F“ von ITech Progress erfuhren neugierige Studenten, wie man sich zum zertifizierten Softwarearchitekten weiterbilden kann. Dabei wurde ein Überblick über das iSAQB Zertifizierungsprogramm gegeben, der CPSA-F Lehrplan vorgestellt sowie die bisherigen Erfolge thematisiert.

ITech Progress betreibt aktiv Hochschulmarketing auf der Suche nach neuen Talenten und knüpfte auch auf der bonding in Erlangen erfolgversprechende Kontakte.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unseres Messestandes und freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Die aktuellen offenen Stellen finden Sie hier: https://itech-progress.com/karriere/