Lesempfehlung: Infrastructure as Code

Lesempfehlung: Infrastructure as Code

Wir haben für Sie gelesen!

Lesetipps für Alle, die an Softwarearchitektur, Softwareentwicklung und IT-Projektmanagement interessiert sind.

Infrastructure as Code

Prinzipien, Praktiken und Patterns für eine cloudbasierte IT-Infrastruktur

2. Auflage

Kief Morris

Infrastructure as Code, Kief Morris

Server in der Cloud verwalten

Noch vor ein paar Jahren hielten viele Unternehmen und Banken die Nutzung von Private und Public Cloud Technologien und Infrastructure Automation Tools für ausgeschlossen – die eigenen Anforderungen seien zu komplex und das Unternehmen zu groß. Für Start-ups könnte es funktionieren – eventuell. Jetzt, 6 Jahre nach der 1. Auflage von Infrastructure as Code, sind wir inmitten des Zeitalters der Cloud angekommen. Große sowie eher konservative Unternehmen setzen immer mehr auf die „Cloud-first“ Strategie. Alternativ weichen Unternehmen auf dynamisch bereitgestellte Infrastrukturplattformen in ihren Rechenzentren aus. Wer die Möglichkeiten dieser Plattformen ignoriert, der verliert! Oder riskiert zumindest, dass der Zahn der Zeit immer weiter an der physischen Infrastruktur nagt und Fehler nur langsam und kostspielig behoben werden können.

Das Infrastructure-as-Code-Konzept ermöglicht dagegen die Automatisierung der Infrastruktur mithilfe von Ansätzen aus der Softwareentwicklung. Der Fokus liegt darauf, konsistente und wiederholbare Routinen für die Bereitstellung und Änderung von Systemen und deren Konfiguration zu erzeugen. Änderungen, die am Code vorgenommen werden, werden von der Automatisierung genutzt, um sie zu testen und auf Systeme anzuwenden. Somit ermöglicht das Infrastructure-as-Code-Konzept eine schnelle Bereitstellung von Infrastruktur bei Veränderung des Bedarfs von Rechenleistung.

Über den Autor

Der Autor, Kief Morris, ist Principal Cloud Technologist bei dem Technologie-Beratungsunternehmen thoughtworks. Er betreut und berät Unternehmen und Teams in diesem Cloud-Zeitalter hinsichtlich der passenden Technologien und Methoden. Themen wie Cloud, digitale Plattformen, Infrastructure Automation, DevOps und Continuous Delivery gehören also zu seinem täglichen Geschäft.

Über Infrastructure as Code

Mit dieser 2. Auflage von Infrastructure as Code verspricht Kief Morris ein praktisches Handbuch zu liefern, das Ihnen erklärt, wie Sie eine IT-Infrastruktur im Zeitalter der Cloud aufsetzen und managen. Genauer gesagt zeigt er, wie Sie mit Prinzipien, Praktiken und Patterns aus der Softwareentwicklung eine IT-Infrastruktur mithilfe von Technologien wie Cloud, Virtualisierung und Konfigurationsmanagement verwalten können. Die Magie besteht darin, mittels der Technologien die Infrastruktur von der Hardware zu entkoppeln, um sie dann in Code und Daten umzuwandeln.

Das erwartet Sie

  • Die Grundlagen: wie Infrastructure as Code mittels Tools und Technologien eingesetzt werden kann, um Cloud-basierte Plattformen aufzubauen
  • Die Arbeit mit Infrastructure Stacks: wie Sie kontinuierlich Änderungen an Infrastrukturressourcen definieren, bereitstellen und testen
  • Die Arbeit mit Servern und anderen Plattformen: Verwendung von Mustern für die Bereitstellung und Konfiguration von Servern und Clustern
  • Die Arbeit mit großen Systemen und Teams: aneignen von Workflows, Governance und Architekturmustern zur Erstellung und Verwaltung von Infrastrukturelementen

Dieses Buch darf in Ihren Bücherregalen nicht fehlen…

…wenn Sie in einem Bereich arbeiten, der daran beteiligt ist IT-Infrastrukturen aufzusetzen und zu betreiben:

^

Systemadministration

^

Softwareentwicklung

^

Softwarearchitektur

^

IT-Infrastrukturadministration

^

Technische Projektleitung

Infrastruktur, Container und Cloud Native (CLOUDINFRA)

Erleben Sie in Ihrem Umfeld derzeit den Übergang von einer zentralisierten hin zu einer verteilen IT? Dann wissen Sie sicherlich genauso wie wir, dass dabei eine Vielzahl von Prozessen entsteht und mit ihnen die Herausforderung, diese Fülle von kleinen Systemkomponenten für den Betrieb bereitzustellen. Um diese Herausforderung zu meistern, empfehlen wir Ihnen das 3-tägige Training „Infrastruktur, Container und Cloud Native (CLOUDINFRA)“. Die Teilnehmer erhalten umfassendes Wissen zu den Themen Cloud Native Architekturen, Container Application Design, Logging/Monitoring/Alerting, Container Native Storage und Möglichkeiten zur UI Integration.

Ebenso werden typische Konzepte aktueller Container Manager aufgezeigt und vermittelt, wie sich damit für größere Webanwendungen gängige Qualitätsanforderungen realisieren lassen. Auch Infrastructure as Code wird bei diesem Training im Rahmen der Grundlagen modernder Infrastrukturen und der Automatisierung als Konzept vorgestellt.

Dieses Training ist Teil des weltweit anerkannten Weiterbildungsprogramm „Certified Professional for Software Architecture (CPSA)“ des iSAQB. Für die Zertifizierung zum „Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A)“ sammeln Sie mit diesem Training die entsprechenden Credit Points: 20 CP Kompetenz in Technologie und 10 CP Kompetenz in Methodik. Das 3-tägige Training wird in der ITech Academy auf Deutsch (Online und Präsenz) und Englisch (Online) angeboten.

Besuchen Sie das 3-tägige „Infrastruktur, Container und Cloud Native (CLOUDINFRA)“ Training und sammeln Sie Credit Points für Ihre Zertifizierung zum „Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A)“!

 

CLOUDINFRA-ISAQB

Fazit zu Infrastructure as Code

Kief Morris lässt in sein Buch Erfahrungen aus seiner Arbeit mit Teams, die mit großen und komplexen Infrastrukturen zu kämpfen hatten und denen die Organisation und Arbeit mit Infrastrukturcode zu Beginn schwerfiel, einfließen. Infrastructure as Code ist kein Einsteigerwerk, aber ein gut geschriebenes Buch für Leute, die 1. Nicht vor Theorie zurückschrecken, denen 2. die behandelten Technologien nicht ganz neu sind und die 3. vertraut sind mit Softwareentwicklung und Konzepten wie Agile und Lean. Fans von Patterns und konzeptionellen Ansätzen für die Softwareentwicklung werden mit Infrastructure as Code auf ihre Kosten kommen.

Informiert bleiben über neue Lesetipps und Buchverlosungen

Lesempfehlung für Sie: Basiswissen für Softwarearchitekten

Lesempfehlung für Sie: Basiswissen für Softwarearchitekten

Wir haben für Sie gelesen!

Lesetipps für Alle, die an Softwarearchitektur, Softwareentwicklung und IT-Projektmanagement interessiert sind.

Basiswissen für Softwarearchitekten

Aus- und Weiterbildung nach iSAQB-Standard zum Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level

Mahbouba Gharbi / Arne Koschel / Andreas Rausch / Gernot Starke

Basiswissen für Softwarearchitekten

Basiswissen für Softwarearchitekten - die Bibel der Softwarearchitektur?

Auf der OOP-Softwarekonferenz 2019 in München habe ich ein Gespräch mitbekommen, in dem der Satz fiel: „Basiswissen für Softwarearchitekten ist die Bibel der Softwarearchitektur.“ Eine vielversprechende Aussage, oder? Schauen wir mal, ob wir ihr unseren Segen geben können.

Basiswissen für Softwarearchitekten verspricht eine kompakte Einführung in die Welt der Softwarearchitektur und die Aufgaben der Softwarearchitekt:innen zu sein. Praxisnah und einsteigerfreundlich geschrieben, vermitteln Mahbouba Gharbi, Arne Koschel, Andreas Rausch und Gernot Starke auf 238 Seiten wichtige Begriffe und Konzepte sowie das technische und methodische Handwerkszeug, um Softwarearchitekturen zu entwerfen.

Softwarearchitektur ist die „Königsdisziplin des Software Engineering“, so Ernst Denert. Mit einer Softwarearchitektur, die 1. nicht die Anforderungen der Nutzer:innen und Kundinnen erfüllt, die 2. nicht stabil und anpassungsfähig konstruiert wurde und 3. unstrukturiert ist, ist ihr Softwareprojekt von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Damit Ihnen genau das NICHT passiert haben die Autor:innen einen Leitfaden geschaffen, der Sie an die Hand nimmt und sicher ans Ziel führt: Mithilfe von Sichten, Architekturmustern und technischen Konzepten Softwarearchitekturen dokumentieren und kommunizieren sowie die Grundlagen des Architekturentwurfs verstehen, um selbst eine Softwarearchitektur für kleine und mittlere Systeme zu entwerfen. 

Mit dem vielfältigen Mix aus Theorie, praxisnahen Beispielen, Lernkontrollen, Exkursen, Prüfungsaufgaben und einem Glossar sind Sie nach dem Durcharbeiten des Buches bestens gewappnet.

Leitfaden zum CPSA Foundation Level (CPSA-F)

Wir empfehlen Ihnen Basiswissen für Softwarearchitekten insbesondere dann, wenn Sie die Zertifizierung zum »Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level« (CPSA-F) des International Software Architecture Qualification Board (iSAQB®) anstreben.

Durch die vielen anschaulichen Beispiele, Lernkontrollen nach jedem Kapitel und Prüfungsbeispielfragen ist dieses Buch in unseren Augen der ideale Begleiter während der Prüfungsvorbereitung. Die 4. Auflage des Buches ist 2020 passend zum aktualisierten CPSA-F-Lehrplan (Version 5.1) auf dem Markt erschienen – also alles auf dem neuesten Stand! In manchen Punkten steigt es noch tiefer in der Materie ein, als es in dem 4-tägigen CPSA Foundation Level Training möglich ist. Aber aufgepasst: Auf das 4-tägige Training sollten Sie trotzdem nicht verzichten! Die Wissensvermittlung durch akkreditierte und erfahrene Trainer:innen, die praktischen Übungen in der Gruppe und der persönliche Austausch ermöglichen Ihnen ein noch besseres Verständnis für Softwarearchitektur und Ihre Rolle als Softwarearchitekt:in.

Unser Tipp lautet deshalb: besuchen Sie das Foundation Level Training mit Autorin Mahbouba Gharbi als Trainerin und nutzen Sie Basiswissen für Softwarearchitekten für die Prüfungsvorbereitung. Dann haben Sie sehr gute Chancen, die CPSA-F-Prüfung zu bestehen!

In Ihren Bücherregalen darf dieses Buch nicht fehlen:

^

Softwarearchitekt:innen

^

Softwareentwickler:innen

^

Softwaredesigner:innen

^

Systemanalytiker:innen

^

Technische Projektleiter:innen

Auch wenn der Titel Basiswissen für Softwarearchitekten zunächst anderes vermuten lässt, eignet sich dieses Handbuch auf keinen Fall nur für Softwarearchitekt:innen. Aus unserer eigenen Projekterfahrung  heraus wissen wir wie wichtig es für den Projekterfolg ist, dass das Team auf eine gemeinsame Softwarearchitektur eingeschwört ist und eine gemeinsame Fachsprache spricht.

Aus diesen Gründen empfehlen wir grundsätzlich allen, die an IT-Projekten auf der mittleren Softwareentwicklungsebene beteiligt sind sich einen Überblick zum Thema Softwarearchitektur zu verschaffen und die Fachtermini zu erlernen. Das Buch ist auch für Projektmanager:innen, Softwaredesigner:innen, Systemanalytiker:innen uvm. verständlich geschrieben und deckt für den Einstieg alles ab.

Besuchen Sie das CPSA Foundation Level Training mit Autorin Mahbouba Gharbi als Trainerin und Sie erhalten Basiswissen für Softwarearchitekten gratis zur Prüfungsvorbereitung!

Mahbouba Gharbi

Fazit zu Basiswissen für Softwarearchitekten

Kommen wir zurück auf die eingangs gestellte Frage, auf die Sie sicherlich noch eine Antwort hören möchten. „Die Bibel der Softwarearchitektur“ – das klingt zugegebenermaßen etwas hochgestochen. Aber gerade im Hinblick auf die konsequente und einzigartige Ausrichtung nach dem CPSA Foundation Level (CPSA-F), dem international anerkannten Ausbildungsstandard in der Softwarearchitektur, bietet Basiswissen für Softwarearchitekten Ihnen derzeit in Form eines Buches die beste Einführung in die Softwarearchitektur.

Informiert bleiben über neue Lesetipps und Buchverlosungen

The DNA of a great Team

The DNA of a great Team

Unser Innovation Day ist ein regelmäßiges “Come Together” der ITech Progress Familie. Unter dem Motto „Halloween“ traf sich diesmal online unser interkulturelles auf der ganzen Welt verteiltes Team zum aktuellen Wissensaustausch. Nach einem Update zu den verschiedenen Geschäftsbereichen, folgten Team- und Gruppenspiele. Dazu bekam jeder Mitarbeiter;in sein persönliches Halloween Paket schon vorab. Am Ende gab es wieder großartige Preise für die besten Kostüme mit dem am schaurigsten bemalten Kürbis. Ein großer Spaß für alle Beteiligten! Mit einem kleinen Geschenk für alle Mitarbeiter ging es dann ins Wochenende. Weiter geht’s im Dezember! Vielleicht dann sogar mit Dir? Sei dabei! Viele aktuelle Stellen findest Du unter: https://www.itech-progress.com/karriere/

ITech-Progress-Team
Team-ITech
ITech-Progress-Team
Die Hochschule Worms setzt bei der Suche nach neuen Impulsen auf die Expertise der ITech Progress GmbH

Die Hochschule Worms setzt bei der Suche nach neuen Impulsen auf die Expertise der ITech Progress GmbH

Geschäftsführerin Frau Mahbouba Gharbi als Wirtschaftsvertreterin in den Beirat des Fachbereichs Informatik berufen

 

Die international angesehene Hochschule Worms mit ihren über 3 700 Studierenden sowie 80 Partnerhochschulen in mehr als 50 Ländern dieser Welt hat die diplomierte Ingenieurin und Software-architektin Frau Mahbouba Gharbi in das Beratungsgremium für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing berufen. Mahbouba Gharbi doziert regelmäßig an internationalen Hochschulen und hält zudem Vorträge auf renommierten Fachmessen.
Das Kerngeschäft ihres im Jahr 2004 gegründeten IT-Beratungsunternehmens ITech Progress GmbH liegt in der Beratung von namhaften Unternehmen aus den Bereichen des öffentlichen Dienstes, des Bankenwesens und der IT-Dienstleistung. Mit über 40 Mitarbeitern an den Standorten in Ludwigshafen am Rhein, Eschborn und Nürnberg bildet eine hauseigene Academy für Trainings und Workshops rund um das Thema Softwarearchitektur die perfekte Grundlage zur Wissensvermittlung.
Die Geschäftsführerin der ITech Progress GmbH wurde deswegen schon in der Vergangenheit zum Wissensaustausch nach Worms eingeladen. Somit lag es nahe, dass der Beirat auf der Suche nach einer erfolgreichen Wirtschaftsvertreterin sich an die Vorstandsvorsitzende des „International Software Architecture Qualification Board“ (Zusammenschluss von Fachexperten mit dem Ziel, die fachliche und inhaltliche Qualität von Lehre, Aus- und Weiterbildung für Softwarearchitektur sicherzustellen) wendet.
Mit der Berufung in das Beratungsgremium liegen die zukünftigen Aufgaben in der Weiterentwicklung des Fachbereiches und der Lehr- und Forschungsprogramme. „Insbesondere zur inhaltlichen Gestaltung der Lehrprogramme entsprechend den Erfordernissen der Arbeitswelt sowie der Attraktivität eines modernen Studienangebotes, ist die Expertise von Frau Gharbi sehr gefragt“, so Prof. Dr. Herbert Thielen (Prodekan des Fachbereichs Informatik, Hochschule Worms).

ITech Academy stellt 10 neue Trainings vor!

ITech Academy stellt 10 neue Trainings vor!

Neue Trainings in den Bereichen: Softwaremodellierung, Softwareentwicklung und Softwarearchitektur

Wenn Sie unsere ITech Academy bereits kennen, wissen sie bestimmt, dass Softwarearchitektur ein untrennbarer Teil unserer DNA und vor allem unsere Leidenschaft ist! Das spiegelt sich auch in unserem großen Angebot an iSAQB-akkreditierten Softwarearchitektur Trainings wider. Von den Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Trainings sind alle relevanten und aktuellen Themen aus der Welt der Softwarearchitektur vertreten. Als IT-Beratungsunternehmen beraten wir unsere Kunden neben innovativen Architekturparadigmen wie Microservices und Cloud Architekturen seit über 17 Jahren auch in allen Phasen ihrer IT-Projekte, von der Konzeption über den Entwurf und die Implementierung bis hin zu Testing, Fertigstellung und Qualitätssicherung.

Wir als ITech Progress haben uns mit der ITech Academy einen Ort geschaffen, um genau diese langjährige Erfahrung in den Bereichen Softwaremodellierung, Softwareentwicklung und Softwarearchitektur in Form von theoretischem und praktischem Wissen weiterzugeben. Denn einer unserer Grundsätze lautet: Wissensmonopole sind für uns tabu!

Aus diesem Grund haben wir 10 neue Trainings und Workshops nach eigenem Lehrplan entwickelt, die jetzt ein Teil unseres Academy-Portfolios sind! In allen Trainings und Workshops steckt das Beste aus unserer Arbeit und Erfahrung mit komplexen Systemen, bewährten Tools, Technologien, Architekturen und den Best Practices der Softwareentwicklung und -architektur. Und all das: Immer auf dem neuesten Stand!

Das sind die neuen Trainings und Workshops:

Softwaremodellierung

Objektorientierter Softwareentwurf mit UML und Objektorientierung

Dieses 3-tägige Grund- und Aufbautraining richtet sich an alle Softwareentwickler:innen und –architekt:innen im objektorientierten Umfeld, die UML als effektives Entwurfs-, Planungs- und Kontrollinstrument einsetzen möchten.

Softwareentwicklung

SQL & DB Design (5 Tage inkl. Workshopzeit)

Java und OOP (5 Tage inkl. Workshopzeit)

html und CSS (3 Tage inkl. Workshopzeit)

JEE (3 Tage inkl. Workshopzeit)

Programmieren für Fortgeschrittene mit JAVA

Diese Trainings eignen sich ideal zur Mitarbeiterbefähigung, wenn in Ihrem Unternehmen beispielsweise noch Legacy-Systeme genutzt werden und der Umstieg auf zeitgemäße Technologien und Architekturen erfolgen soll.

Softwarearchitektur

Methodischer Fokus:

Enterprise Application Integration Patterns

In diesem 2-tägigen Training für Softwareentwickler:innen und -architekt:innen lernen sie Enterprise Application Integration (EAI) Patterns kennen, um Geschäftsfunktionen entlang der Wertschöpfungskette eines Unternehmens, die über diverse Applikationen auf verschiedenen Plattformen verteilt sind, zu integrieren.

Design Patterns

In diesem 2-tägigen Training für Softwareentwickler:innen und -architekt:innen lernen sie das Konzept und den Sinn von Entwurfsmusstern kennen.  Wir geben Ihnen aus unserer jahrelangen Projekterfahrung eine Auswahl wichtiger Entwurfsmuster an die Hand und führen sie mithilfe verschiedener Methoden in die praktische Anwendung.

Technologischer Fokus:

Clean Code

In diesem Training lernen Sie die Werte, Regeln und Prinzipien kennen, auf denen die Handwerkskunst der Softwareentwicklung fußt und können damit dem Sprichwort „Wie der Meister, so das Werk“ folgend, sauberen, änderbaren, testbaren und objektorientierten Code entwickeln.

Kommunikativer Fokus:

Führungskräfteentwicklung

In diesem 2-tägigen branchenübergreifenden Training geben wir Führungskräften das Know How für situationsgerechte Kommunikation, Reflexion und Verantwortungsdelegation als aktive Bestandteile einer effektiven und erfolgreichen täglichen Arbeit mit. Teilnehmer:innen erlernen, die eigenen Rollen und Ziele zu definieren und darauf aufbauend Ihr Verhalten auszurichten.

So nehmen Sie an unseren neuen Trainings und Workshops teil

Vorläufig ist das neue Portfolio nur in Form von Inhouse-Trainings (auch remote) buchbar, aber wir freuen uns auf Ihre direkte Rückmeldung, wenn Interesse an offenen Terminen besteht! Kommen Sie hierfür gerne über die unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten auf uns zu oder melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an, um keine Termine und Neuigkeiten zu verpassen. Aus unserer Erfahrung heraus wissen wir, dass eine Lernatmosphäre außerhalb des eigenen Standortes eine echte Bereicherung für das Team sein kann, weshalb wir Ihnen an unseren Standorten in Ludwigshafen und Nürnberg gerne auch großflächige, modern ausgestattete Schulungsräume zur Verfügung stellen.

Sie haben Interesse an den neuen Trainings oder eine Frage?

Dann rufen Sie uns bitte unter +49 621 595702 41 an, schreiben Sie eine E-Mail an training@itech-progress.com oder schicken Sie uns über das Kontaktformular eine schriftliche Anfrage:

8 + 6 =