OOP: Seit Jahren ein fester Termin im Kalender von IT-Professionals

OOP: Seit Jahren ein fester Termin im Kalender von IT-Professionals

ITech Progress ist traditionsgemäß mit Stand und Vortrag vertreten – 30. Januar bis 03. Februar 2017

Die OOP bietet den perfekten Mix aus brandneuen Trends in der Software-Technologie und durch Unternehmen erprobte Lösungen, die in praxisorientierten Vorträgen und Workshops vorgestellt werden. Seit über einem viertel Jahrhundert ist die Messe ein etablierter Treffpunkt für IT-Professionals zum Erfahrungsaustausch und Networken.

Das große Trendthema „Bitcoin“ greift ITech Progress auf:

Im Vortrag „Von der Datenbank zur dezentralen Anwendung“ erläutert IT-Berater Marcus Klüsener am Dienstag, 31.1.17 um 16:15 Uhr die Architektur und die Einsatzgebiete dezentraler Anwendungen, sogenannter „Dapps“. Sie sind die Basis für die rasante Entwicklung von Blockchain basierenden Technologien.

Auch als Aussteller ist ITech Progress am Stand mit der Nummer 3.5 im International Congress Center in München anzutreffen. Die Besucher erwartet ein Gewinnspiel um ein Training zum Certified Professional for Software Architecture sowie individuelle Beratung zum Thema Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir sind jetzt schon gespannt auf den Austausch mit Ihnen und freuen uns Sie unter den Anwesenden zu begrüßen.

OOP: Seit Jahren ein fester Termin im Kalender von IT-Professionals

OOP: Seit Jahren ein fester Termin im Kalender von IT-Professionals

ITech Progress ist traditionsgemäß mit Stand und Vortrag vertreten – 30. Januar bis 03. Februar 2017

Die OOP bietet den perfekten Mix aus brandneuen Trends in der Software-Technologie und durch Unternehmen erprobte Lösungen, die in praxisorientierten Vorträgen und Workshops vorgestellt werden. Seit über einem viertel Jahrhundert ist die Messe ein etablierter Treffpunkt für IT-Professionals zum Erfahrungsaustausch und Networken.

Das große Trendthema „Bitcoin“ greift ITech Progress auf:
Im Vortrag „Von der Datenbank zur dezentralen Anwendung“ erläutert IT-Berater Marcus Klüsener am Dienstag, 31.1.17 um 16:15 Uhr die Architektur und die Einsatzgebiete dezentraler Anwendungen, sogenannter „Dapps“. Sie sind die Basis für die rasante Entwicklung von Blockchain basierenden Technologien.

Auch als Aussteller ist ITech Progress am Stand mit der Nummer 3.5 im International Congress Center in München anzutreffen. Die Besucher erwartet ein Gewinnspiel um ein Training zum Certified Professional for Software Architecture sowie individuelle Beratung zum Thema Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir sind jetzt schon gespannt auf den Austausch mit Ihnen und freuen uns Sie unter den Anwesenden zu begrüßen.

Softwarearchitekten unter sich und ITech Progress als Exklusiv-Sponsor mittendrin – The Architecture Gathering 2016

Softwarearchitekten unter sich und ITech Progress als Exklusiv-Sponsor mittendrin – The Architecture Gathering 2016

An den großen Erfolg des letzten Jahres knüpfte „The Architecture Gathering“ wieder an und übertraf 2016 die Erwartungen der über 200 Besucher. Neben einer Speaker-Kohorte, die in der deutschsprachigen Softwarearchitektur-Szene ihresgleichen sucht, durften sich die Interessierten auch an den Ständen der namhaften IT-Unternehmen über Best-Practices, Schulungsangebote sowie Vakanzen informieren.

ITech Progress unterstütze die Veranstaltung als Exklusiv-Sponsor und schickte auch inhaltlich mit dem Vortrag „Broken Wings: wie mache ich meine Architektur zum Überflieger“ einen höchst anschaulichen Beitrag ins Rennen. Gemeinsam mit den Zuhörern wurde eine anforderungsgerechte Lösung für eine Fluggesellschaft erarbeitet, die ihre Softwarearchitektur auf Risikofaktoren überprüfen und tiefgreifende Verbesserungen implementieren will. So wurde die qualitative Softwarearchitekturbewertung sehr bildhaft und praxisorientiert behandelt.

Besucher, die auch am Stand von ITech Progress vorbei schauten, wurden nicht nur mit Informationen zum Beratungs- und Schulungsangebot aus erster Hand belohnt, sondern am ersten Abend auch mit einem Cocktail nach Wahl überrascht. In angenehmer und lockerer Atmosphäre ließen sich Softwarearchitekten und solche, die es werden wollen, über individuelle Schulungsmaßnahmen beraten und konnten das erste Training auch gleich bei einer Verlosung gewinnen.