Service Oriented Architecture – technisch (SOA-T), Publikation im JavaMagazin

Service Oriented Architecture – technisch (SOA-T), Publikation im JavaMagazin

Mahbouba Gharbi, CEO von ITech Progress, ist Co-Autorin des Artikels „Service Oriented Architecture – technisch (SOA-T)“ in der Ausgabe 1.2015 des JavaMagazins.

Die übergeordnete Idee von Service Oriented Architecture ist es, Architekturbewusstsein in IT-Anwendungslandschaften zu stärken, anstatt Anwendungen isoliert zu betrachten. Und das macht dieses Thema für die Mehrheit der mittelständischen bis großen Unternehmen auch so wertvoll. Das Potenzial liegt hier in höherer Flexibilität in den Geschäftsprozessen, schnellerer Umsetzung neuer Anforderungen und reibungsloserer Kommunikation zwischen Fachseite und IT.

Wie können Unternehmen dieses Potenzial für sich ausschöpfen? Eine Schlüsselrolle spielen die Softwarearchitekten, die ihre Erfahrungen und Expertise in die Gestaltung von Anwendungslandschaften einbringen können. Dass dabei nicht immer alles schwarz-weiß oder richtig und falsch ist, zeigt sich spätestens beim technischen Servicedesign. Bei diesem muss der Architekt aus einer Vielzahl von Entwurfsalternativen seine Entscheidung treffen. Was gut oder schlecht ist, zeigt sich häufig erst später im Betrieb und es ist eher unwahrscheinlich, dass der erste Entwurf auf alle Anforderungen der Zukunft vorbereitet ist. Mit wachsender Praxiserfahrung und dem Lernen aus Fehlern steigt jedoch die Kompetenz des Softwarearchitekten, die Architekturlandschaft möglichst passgenau aufzubauen.

Jedoch ist Erfahrung nicht alles. Kreativität und gesunder Menschenverstand ergänzen gemeinsam mit der richtigen Schulung das Profil des Softwarearchitekten und bereiten ihn auf die komplexe Aufgabe des SOA vor. Eine große Hilfestellung liefert zum Beispiel die Schulung „Service Oriented Architecture – technisch“, die als Advanced-Modul  einen Teil der Ausbildung zum iSAQB Certified Professional for Software Architecture bildet.

In ihrem Artikel im JavaMagazin, Ausgabe 1.2015 stellen die Autoren die Schulung vor und erläutern deren Nutzen für den Projektalltag.

Sehr gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage den Artikel zur Verfügung. Schreiben Sie hierzu eine E-Mail mit dem Betreff „Artikel SOA im JavaMagazin“ an contact@itech-progress.com.

Für Softwarearchitekten und andere IT-Professionals genau das Richtige zum Jahresanfang!

Für Softwarearchitekten und andere IT-Professionals genau das Richtige zum Jahresanfang!

Jeden Tag begegnen wir ihr und wenn sie gut gemacht ist, merken wir nicht einmal, dass wir es mit ihr zu tun haben. Die Rede ist von serviceorientierter Architektur, ob verpackt als eine Online- Katalogbestellung oder eine Kreditanfrage über die Website einer Bank. Überall, wo Unternehmen ihren Kunden On- und Offline-Services anbieten, waren Softwarearchitekten am Werk, die einen Geschäftsprozess aus Diensten von IT Systemen geschaffen haben.

Wie man technische Aspekte einer SOA in einer Referenzarchitektur berücksichtigt und technische Fragestellungen beim Entwurf von Services und der Kommunikation zwischen Services lösen kann, lernen die Teilnehmer unserer Schulung SOA-T (Service Oriented Architecture – Technisch).

Die Schulung widmet sich vor allem technischen, aber auch methodischen Kompetenzen von Professionals für Softwarearchitektur und ist ein Modul des Zertifizierungsprogramms Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A) des iSAQB (International Software Qualification Board).

Durch das modular aufgebaute Ausbildungsprogramm für Softwarearchitekten und andere IT-Professionals wird ein international einheitlicher Zertifizierungs- und Qualifizierungsstandard ermöglicht.

Wir bieten die Schulung SOA-T als Inhouse-Schulung mit individuell auf den Kunden abgestimmten Inhalten oder als offene Schulung in unseren komfortablen Schulungsräumen mit All-inclusive Verpflegung an.

Die nächste offene Schulung findet  vom 4. – 6. Februar 2015 in Nürnberg statt.

Eine detaillierte Schulungsbeschreibung finden Sie hier:
https://itech-progress.com/portfolio-item/certified-professional-for-software-architecture-advanced-level-cpsa-a/

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail an training@itech-progress.com

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

iSAQB-zertifizierte Schulung vom 16. – 18.07.2014 in Ludwigshafen

Jeden Tag begegnen wir ihr und wenn sie gut gemacht ist, merken wir nicht einmal, dass wir es mit ihr zu tun haben. Die Rede ist von serviceorientierter Architektur, ob verpackt als eine Online- Katalogbestellung oder eine Kreditanfrage über die Website einer Bank. Überall, wo Unternehmen ihren Kunden On- und Offline-Services anbieten, waren Softwarearchitekten am Werk, die einen Geschäftsprozess aus Diensten von IT Systemen geschaffen haben.

Wie man technische Aspekte einer SOA in einer Referenzarchitektur berücksichtigt sowie technische Fragestellungen beim Entwurf von Services und der Kommunikation zwischen Services lösen kann, lernen die Teilnehmer unserer Schulung SOA-T (Service Oriented Architecture – Technisch).

Die Schulung widmet sich vor allem technischen, aber auch methodischen Kompetenzen von Professionals für Softwarearchitektur und ist ein Modul des Zertifizierungsprogramms Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A) des iSAQB (International Software Qualification Board).

Durch das modular aufgebaute Ausbildungsprogramm des CPSA-A wird ein international einheitlicher Zertifizierungs- und Qualifizierungsstandard angestrebt.

Sichern Sie sich einen der letzten freien Plätze für die nächste offene Schulung vom 16. – 18.07.2014 in Ludwigshafen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Mail an training@itech-progress.com oder unter der Nummer 0621 595702-41.

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

Service Oriented Architecture – Technisch (SOA-T): Jetzt die letzten freien Plätze sichern

iSAQB-zertifizierte Schulung vom 11.-13.09.2013 in Ludwigshafen am Rhein

Jeden Tag begegnen wir ihr und wenn sie gut gemacht ist, merken wir nicht einmal, dass wir es mit ihr zu tun haben. Die Rede ist von serviceorientierter Architektur, ob verpackt als eine Online- Katalogbestellung oder eine Kreditanfrage über die Website einer Bank. Überall, wo Unternehmen ihren Kunden On- und Offline-Services anbieten, waren Softwarearchitekten am Werk, die einen Geschäftsprozess aus Diensten von IT Systemen geschaffen haben.
Wie man technische Aspekte einer SOA in einer Referenzarchitektur berücksichtigt sowie technische Fragestellungen beim Entwurf von Services und der Kommunikation zwischen Services lösen kann, lernen die Teilnehmer unserer Schulung SOA-T (Service Oriented Architecture – Technisch).

Die Schulung widmet sich vor allem technischen, aber auch methodischen Kompetenzen von Professionals für Softwarearchitektur und ist ein Modul des Zertifizierungsprogramms Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level (CPSA-A) des iSAQB (International Software Qualification Board).

Durch das modular aufgebaute Ausbildungsprogramm des CPSA-A wird ein international einheitlicher Zertifizierungs- und Qualifizierungsstandard angestrebt.

Sichern Sie sich noch vor Ihrem Urlaub einen der letzten freien Plätze für die nächste offene Schulung vom 11.-13.09.2013 in Ludwigshafen am Rhein.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Mail an training@itech-progress.com