Die OOP legte auch dieses Mal wieder den Startschuss in ein aussichtsreiches Jahr für alle, die erfolgreich mit Softwarearchitekturen arbeiten wollen.

Die OOP legte auch dieses Mal wieder den Startschuss in ein aussichtsreiches Jahr für alle, die erfolgreich mit Softwarearchitekturen arbeiten wollen.

ITech Progress feiert 2017 ein kleines OOP-Jubiläum: Bereits zum 10. Mal waren wir als Aussteller dabei, seit vielen Jahren nun schon als Silbersponsor.

OOP2017
ITech Progress auf der OOP 2017.

Dieses Jahr gab es eine qualitativ hochwertige Masse an sehr fundierten Vorträgen und Keynotes. Sehr einprägsam und bewegend waren die Erfahrungen von Marie Moe und besonders in ihrer Keynote erlebte man, wie nah sich IT mit der modernen Medizin sein können. Gepaart mit den Trendthemen DevOps, Microservices und Bitcoin bot sich ein gelungener Mix aus erprobten Technologien und innovativen Denkansätzen.

Auch ITech Progress steuerte mit dem Vortrag „Von der Datenbank zur dezentralen Anwendung“ rund um das Thema Blockchain zur zukunftsweisenden Richtung der OOP bei.

An unserem Messestand fand ein reger Austausch mit den Konferenzbesuchern statt. Unsere Consultants sowie unsere CEO und Chefarchitektin Mahbouba Gharbi konnten im direkten Gespräch viele der Vortragsthemen noch vertiefen und interessante Diskussionen führen.

ITech Progress stellte auch sein umfangreiches Angebot an iSAQB lizenzierten Trainings vor. Die neueste Schulung Domain Driven Design erntete dabei besonderes Interesse. Ende der Woche wird nun der Gewinner für eine Certified Professional for Software Architecture Schulung ausgelost, der eine Schulung nach Wahl besuchen darf.

Architekturbewertung – iSAQB lizensierte Schulung vom 09.-10. Oktober 2014 in Ludwigshafen

Architekturbewertung – iSAQB lizensierte Schulung vom 09.-10. Oktober 2014 in Ludwigshafen

Die Qualität der Softwarearchitektur eines einzelnen Anwendungssystems kann sich erheblich auf die Qualität des Gesamtsystems auswirken. Deshalb handelt es sich hierbei um einen kritischen Erfolgsfaktor für alle Phasen der Entwicklung sowie auch für die Nutzung des Systems. Zur Bewertung von Softwarearchitekturen müssen daher die Auswirkungen der einzelnen Entwurfsentscheidungen auf die Qualitätsmerkmale systematisch analysiert werden.

Durch die Anwendung von Softwarearchitekturanalysen können:

  • die Qualität eines Softwareprojekts zu jedem beliebigen Zeitpunkt bewertet,
  • Risiken des Softwareprojekts können aufgedeckt und
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität abgeleitet werden.

Mangelnde Qualitätssicherung und unzureichende Architekturprüfung hingegen können zu erheblichen Risiken und Verlusten in der Softwareentwicklung führen. Architekturanalyse und deren Methoden sind folglich für die kontinuierliche Qualitätsprüfung von Architekturen jeder Größe notwendig.
Die Architekturanalyse liefert Informationen über:

  • das System für die Qualitätssicherung,
  • die Architekturbewertung,
  • die Überwachung der Umsetzung der Architektur,
  • die Steigerung der Effektivität der Entwicklung (durch automatisierte Erkennung von Bugs und Schwachstellen) und die Verbesserung der Erweiterbarkeit des Systems.

Lernen Sie effektiv und praxisorientiert Qualitätskriterien für eine Softwarearchitektur zu formulieren sowie Workshops zur Bewertung einer Softwarearchitektur nach ATAM vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten. Erfahren Sie, wie Sie die Ergebnisse einer Analyse richtig kommunizieren und die Umsetzung einer Softwarearchitektur in einem System bewerten. Hierbei fokussieren wir uns auf quantitative und qualitative Bewertungsmethoden die im Projekt eingesetzt werden können.

Das Seminar deckt den Lehrplan des Advanced Modules AWERT (Architekturbewertung) des CPSA-Advanced Curriculums und somit einen Baustein des Bereichs „Methodische Kompetenz“ ab, und ist entsprechend nach iSAQB lizenziert. Wenn Sie die Zertifizierung anstreben, können Sie sich mit der Teilnahme 20 Credit Points anrechnen lassen.
Wir bieten dieses Jahr noch einen Termin im offenen Training für den Schulungsort Ludwigshafen am Rhein an.

•    09.-10. Oktober 2014

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Mail an training@itech-progress.com oder telefonisch unter 0621/59570241!

Soft Skill Training für IT Experten: Entdecken – Entwickeln – Trainieren – Optimieren

Soft Skill Training für IT Experten: Entdecken – Entwickeln – Trainieren – Optimieren

Das nächste Soft Skill Training aus dem iSAQB Advanced Level Programm findet in Ludwigshafen vom 12.-14. Februar 2014 statt.

Neben den fachlichen Kompetenzen, den „Hard Skills“, werden die persönlichen Qualifikationen, die „Soft Skills“, immer wichtiger. Umfragen haben ergeben, dass die Persönlichkeit bis zu 88 % in einem Gespräch entscheidet. Selbst die TOP 5 der Soft Skills für IT-Architekten beinhalten nur einen IT-bezogenen Skill.

Die sehr hohe Relevanz von Soft Skills in der IT-Branche lässt sich vor allem in der kurzen Halbwertszeit von Wissen begründen, die es erforderlich macht, das Wissen kontinuierlich aufzustocken und flexibel anzuwenden. Die wachsende Bedeutung von Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Analytischem Denken, Kundenorientierung und Flexibilität wird immer deutlicher. Es besteht hier allerdings ein Konflikt in der Diskrepanz von Selbst- und Fremdeinschätzung. Das Geheimnis lautet an dieser Stelle „Entdecken – Entwickeln – Trainieren – Optimieren“!

Das Erfolgsrezept ist zum einen, seine Soft Skills regelmäßig zu trainieren und zu optimieren, zum anderen, an das aktuelle Berufsbild und die IT-Umgebung anzupassen. Es gilt nun, die Soft Skills zu verbinden, um so eine überzeugende Einstellung intern, aber auch extern zu erhalten. Denn Persönlichkeit entscheidet!

Anfragen nehmen wir gerne per E-Mail an training@itech-progress.com oder telefonisch unter 0621/ 59 57 02-41 entgegen.

„Ihre Softwarearchitektur – klar in 50 Tagen“ – Sichern Sie sich Ihren Platz!

Sie möchten Ihre Architektur jetzt endlich anpacken (weil Sie z.B das Zertifikat zum Certified Professional for Software Architecture oder ein vergleichbares Zertifikat erreicht haben oder weil es einfach an der Zeit ist), wissen allerdings noch nicht wie Sie Ihr Ziel erreichen können?

Eine Problematik, die häufig vorzufinden ist. Leider „versagt“ nun einmal die Theorie, wenn sie nicht in der Praxis hilft. Wir haben uns damit auseinandergesetzt und helfen Ihnen gerne. Sie werden von einem professionellen Mentor begleitet, der Sie dabei unterstützen wird, reine Theorie in echte Praxis umzusetzen. Dabei erhalten Sie ein rundum Paket und die Möglichkeit, im ersten Schritt zunächst an einem völlig kostenfreien Teleseminar teilzunehmen.

In diesem Teleseminar „Die drei Schlüssel zu erfolgreicher Architekturarbeit“ wird Matthias Bohlen zunächst genau erklären, wie er es geschafft hat, dass Softwarearchitektur in seinen Projekten zu einer angesehenen Disziplin und er als Architekt zu einer (im wahrsten Sinne des Wortes) gefragten Person wurde.

Matthias Bohlen hat mit vielen Entwicklungsteams, deren Architekten und Managern gearbeitet, sowohl bei mittelständischen als auch bei Großunternehmen. Er hat mit seinen Methoden großartige Ergebnisse erzielt und hält dieses Teleseminar, um Ihnen zu erzählen, wie Sie dasselbe erreichen können.

Darüber hinaus wird Matthias Bohlen unter anderem dies mit Ihnen teilen:

  • Die Top 3 Gründe, warum Architekten weniger anerkannt sind als Sie es sein könnten (Hinweis: 95% aller Softwarearchitekten machen exakt diese Fehler!)
  • Warum Softwarearchitektur von Entwicklern und Projektleitern oft ignoriert wird
  • Warum Softwarearchitekten den ganzen Tag in Meetings verbringen, abends Überstunden machen und die Dokumentation trotzdem dem Code hinterherhinkt
  • Warum die Architektur in so vielen Fällen nicht gefunden, nicht verstanden oder nicht genutzt wird
  • Was Sie tun müssen, damit Entwickler und Projektleiter auf Sie als Architekt hören und Sie zur gefragten Person im Projekt werden
  • Was die richtigen Schritte sind, damit alle Stakeholder im Projekt Ihre Ergebnisse als hilfreich empfinden, sie regelmäßig nutzen und davon profitieren
  • Wie sich das außerdem auf Ihre Karriere auswirken könnte
  • Die nächsten Schritte, die Sie JETZT GLEICH in die Praxis umsetzen können, um noch in 2013 Ihren Erfolg als Softwarearchitekt deutlich zu steigern!

Das Teleseminar findet am 30. September 2013 von 10 Uhr bis 11 Uhr statt.

Im zweiten Schritt besuchen Sie ein speziell auf Sie zugeschnittenes Online-Bootcamp.

Ihre Vorteile dabei:

  • Sie erhalten eine punktgenaue Vermittlung des gewünschten Know-hows
  • Sie erhalten eine intensive Unterstützung durch den Mentor
  • Sie entwerfen und dokumentieren Ihre Softwarearchitektur, während Sie online Ihren Mentor und eine Gruppe von Gleichgesinnten treffen, die ebenfalls dabei sind Architekturarbeit zu leisten.
  • Sie tauschen sich mit den anderen Architekten aus und helfen sich gegenseitig.
  • Sie erhalten sich Ihre Flexibilität bei z.B. Dienstreisen, Home Office oder Auswärtsterminen
  • Sie ersparen sich Reisezeit und Reisekosten
  • Und am wichtigsten: Sie erstellen Ihre eigene Softwarearchitektur in 50 Tagen!!!

Das Bootcamp startet am 8. Oktober 2013 und endet am 22. November 2013, also sichern Sie sich einen der begrenzten Plätze und melden Sie sich unter folgendem link an:

membership-de.mbohlen.de/coupon/swa50-f-itech-progress/product/13/

Falls Sie nach dem Bootcamp weiterhin Unterstützung benötigen, haben Sie die Möglichkeit ein exklusives VIP-Training zu buchen. Im Rahmen dieses Programms wird Ihr persönlicher Mentor intensiv ausschließlich mit Ihnen über das Web arbeiten können.

Sichern Sie sich Ihren Platz und erstellen Sie Ihre eigene Softwarearchitektur in 50 Tagen.

Unser freundliches Schulungsteam beantwortet Ihnen auch gerne weitere Fragen telefonisch unter der Rufnummer:  0621-59 57 02-41 oder via E-Mail an:

training@itech-progress.com.

Selbst- und Fremdeinschätzung – häufig zwei Paar Schuhe!

Selbst- und Fremdeinschätzung – häufig zwei Paar Schuhe!

Jeder hat sie, fast keiner schöpft ihr volles Potenzial aus. Die Rede ist von Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit oder Kundenorientierung.
Dabei wissen wir doch alle von ihrer Wichtigkeit. Arbeitgeber fragen gezielt danach in ihren Stellenanzeigen, in Umfragen von Top-Managern werden sie häufig auf eine Höhe mit Kompetenzen und Kenntnissen gestellt. Wir haben alle seit dem Studium oder der Ausbildung gelernt, dass es auf sie ankommt. Und doch belächeln wir sie häufig. Wo liegt das Problem?

Der Konflikt besteht in der Diskrepanz von Selbst- und Fremdeinschätzung. Denn eigentlich hat jeder schon von Soft Skills gelesen, Übungen dazu gemacht oder sogar Kurse besucht.
Das Geheimnis lautet aber „Entdecken – Entwickeln – Trainieren –Optimieren“! Denn vielleicht haben Sie schon von den vier Seiten einer Nachricht gehört und versucht sie anzuwenden, aber Selbst- und Fremdeinschätzung sind, wenn es um Soft Skills geht, häufig zwei Paar Schuhe. Das Erfolgsrezept ist zum einen, seine Soft Skills regelmäßig zu trainieren und zu optimieren, zum anderen, an das aktuelle Berufsbild und die IT-Umgebung anzupassen.

Das und noch viel mehr können Sie in der Schulung „Soft Skills für Softwarearchitekten“ lernen, die ITech im Rahmen der Ausbildung zum „Certified Professional for Software Architecture – Advanced Level“ nach iSAQB anbietet.
Dabei ist gerade diese Schulung ein Meilenstein im Ausbildungsprogramm zum CPSA-A, da sie die notwendigen Punkte für den kommunikativen Kompetenzbereich liefert.

Die von ITech Progress angebotene Schulung bietet ein besonders intensives Training auch durch die kleine Gruppengröße  von maximal zehn Teilnehmern.
Inhaltlich erwarten Sie aktuelle Kommunikationsmodelle und neue Erkenntnisse aus der Welt der Soft Skills, sowie auf die IT-Umgebung angepasste Übungen, die das Gelernte effektiv in die Tat umsetzen und dadurch in Erinnerung bleiben.

Die nächste Schulung „Soft Skills für Softwarearchitekten“ findet vom 08. bis 10. Juli 2013 in Ludwigshafen am Rhein oder in Nürnberg statt.

Natürlich freuen wir uns auch auf Ihren Anruf an die 0621 595702 41 oder Ihre E-Mail an training@itech-progress.com.